Home Rezension Exkurs in die ziemlich geniale Welt der Linguistik: „The Maze Runner“ von James Dashner